Veränderung fängt mit Mut an.

Umwelt, Natur und Klima sind unsere wertvollsten Ressourcen. Hieraus ziehen wir nicht nur unsere eigene Lebensqualität. Der langfristige Erhalt auch für die nächsten Generationen muss eine Selbstverständlichkeit sein. Naturkatastrophen wie jüngst in Fischbach, Herrstein und weiteren Orten stellen uns vor neue Herausforderungen im Hochwasserschutz.

Stichworte zu den Zielen:

  • Wenn wir darüber nachdenken, Touristen und Menschen, die hier leben und arbeiten wollen, für unsere Region zu begeistern, bietet unsere wundervolle Natur eines der überzeugungsstärksten Argumente. Als Landrat werde ich mich dafür einsetzen, dass vernünftiger Umwelt- und Naturschutz eine Hauptrolle für unsere Region einnimmt.
  • Umwelt ist auch das was wir und unsere Gäste wahrnehmen. Saubere und gepflegte Straßen, Wege und Naturflächen hinterlassen Zufriedenheit und einen guten Eindruck. Mülleimer und Hundekotbeutel sind ein Service für Bevölkerung und Besucher und rechtfertigen härtere Strafen für Umweltverschmutzer.
  • Als Landrat werde ich mich dafür einsetzen, dass alle Maßnahmen ergriffen werden, um Gemeinden wie Fischbach, Herrstein und die betroffenen Orte bestmöglich vor weiteren Überschwemmungen zu schützen.
  • Windräder zählen zu den Streitpunkten in der Bevölkerung. Wie auch immer man dazu steht: Die vorhandenen und bereits genehmigten Anlagen sind für die nächsten Jahre, bzw. Jahrzehnte Teil unserer Gesellschaft.

    Die ernstzunehmenden Proteste zum Thema erneuerbare Energien haben neben den naturschutzrechtlichen Aspekten den Vorteil, dass die Forschung um die Weiterentwicklung der Technik, u. a. auch der Speichertechnologie angefeuert wird.

    Unabhängig davon bin ich für eine Reform der Förderpolitik, speziell für Windkraft. Für mich ist es unverständlich, dass einzelne Gemeinden und Grundstückseigentümer die Möglichkeit haben, Windräder an die Grenzen zu Nachbargrundstücken oder Nachbargemeinden aufzustellen, ohne dass die davon durch Anblick, Schattenwurf und Geräusche Betroffenen hierfür eine Entschädigung bekommen.

    Darüber hinaus bin ich für die Abschaffung der von der Bundesregierung geschaffenen Wettbewerbsvorteile für die sogenannten „energieintensiven Unternehmen“ durch Erlass bzw. Ermäßigung der EEG-Umlage. Dieses Gesetz sorgt für eine ungerechte Verteuerung von Strom für die normale Bevölkerung und für die meisten Unternehmen in Deutschland zugunsten der Gewinne von Konzernen.

    Persönlich bin ich Befürworter von vernünftigem und durchdachtem Einsatz von allen erneuerbaren Energien und vertrete die Meinung, dass die langfristigen negativen Folgen der Atomkraft und auch von Kohlekraft für unsere Umwelt, auch ohne Berücksichtigung der damit verbundenen Risiken, höher sind als die möglichen Negativauswirkungen von erneuerbaren Energien.Ich bin für Fortschritt –  für eine Erforschung und Weiterentwicklung der Techniken zur Produktion von erneuerbaren und klimaneutralen Energien – für den langfristigen Erhalt unseres Lebensraumes.

    Genehmigungsverfahren müssen natürlich, unabhängig von meiner persönlichen Einstellung, korrekt und zeitnah durchgeführt werden.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden.